25.03.2018, von Andrea Schäfer

Mandelblütenfest 2018

Das Mandelblütenfest in Gimmeldingen stellt für den Ortsverband Neustadt wieder den ersten großen Einsatz des Jahres dar.

Nach einer langen Vorbereitungsphase, die aufgrund des verstärkten Sicherheitskonzeptes Neuerungen und Änderungen mit sich brachte, konnte das Mandelblütenfest am letzten Wochenende des März starten.

Unsere heiße Phase begann am Freitagabend, an dem wir festinstallierte Durchfahrtssperren einschraubten.

Am Samstag-und Sonntagmorgen fuhren wir nach einem gemeinsamen Frühstück und der obligatorischen Einweisung nach Gimmeldingen, um ab 10.00 Uhr die Straßensperrungen durchzusetzen. An insgesamt 14 Positionen in Neustadt, Gimmeldingen und Mußbach bis nach Königsbach standen unsere Helfer. Unterstützt wurden wir am Sonntag durch Kameraden aus Kaiserslautern.

Obwohl es für viele Helfer mittlerweile eine Routineaufgabe darstellt, hatten wir am Sonntag eine neue Situation, die wir umsetzen mussten.

Die Technische Einsatzleitung musste das Mandelblütenfest gegen 15.00 Uhr wegen Überfüllung schließen. Kein Auto, kein Fahrrad, kein Besucher durfte das Fest betreten. Es bestanden Bedenken, dass aufgrund der großen Menschenmenge, z.B. ein Durchkommen der Fußstreifen des Sanitätsdienstes nicht mehr zu gewährleisten war.

Die meisten Besucher hatten Verständnis für diese Maßnahme und warteten geduldig auf Einlass. Zum Zeitvertreib für die kleinen Gäste hatten wir Malbücher und Gummibärchen dabei. Manche Kinder hatten besonderes Glück, da sie mit ihren Eltern an Positionen 6 standen, wo sich unser Bergeräumgerät befand. Wir luden die Kleinen (und ihre Väter) ein, sich den Radlader anzusehen und auf dem Sitz des 13-Tonnen-Gerätes Platz zu nehmen. Viele Bilder wurden gemacht und für Manchen war es sicher das Highlight des Tages.

Nach 45 Minuten hatten genügend Personen den Ortskern verlasssen , das GO kam aus der Leitung und die Besucher konnten das Mandelblütenfest wieder betreten.

Aufgrund des guten Wetters und des hohen Andrangs konnten die Sperren an beiden Tagen erst später als geplant aufgelöst werden.

Bei einbrechender Dunkelheit waren wir wieder in unserer Unterkunft und konnten nach einer kurzen Abschlussbesprechung zum größten Teil nach Hause fahren.

Ein paar Helfer starteten aber am Sonntag nochmals nach Gimmeldingen um die an Freitag installierten Sperren wieder zu entfernen, so daß ihr Dienst erst nach 22:00 Uhr endete.

Am Montag wurde durch eine kleine Gruppe auch die Einsatzbereitschaft der Küche wieder hergestellt, die die Helfer an beiden Tagen mit einer warmen Mittagsmahlzeit, Wasser und Kuchen versorgt hatte.

Insgesamt wurden für die Vorbereitung, die Vorbesprechungen und die Durchführung des Mandelblütenfestes rund 900 Stunden ehrenamtliche Arbeit durch die Helfer des Ortsverbandes geleistet.

Ein herzlicher Dank geht an die Kameraden aus dem Ortsverband Kaiserslautern, die uns am Sonntag unterstützt haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: